Rating / Unternehmensbewertung
 The Global
Consulting Network
Home
Corporate Business & Finance | Real Estate Finance | IT-Consulting & Training Services | Über uns |
Impressum Kontakt
Hauptmenue

Business Consulting
Unternehmens- finanzierung
Mergers & Acquisitions / Private Equity (Beteiligungskapital)
KMU Mittelstandslösung
Venture - Capital
Projektfinanzierung
Projekt- Finanzierungs- Management
Rating / Unternehmens- bewertung
Unternehmens- sanierung / Krisenmanagement

Rating /
Unternehmensbewertung



Unter einem Rating (engl.: EinschÀtzung) versteht man allgemein ein
Beurteilungsverfahren, mit dessen Hilfe bestimmte Bewertungsobjekte
in eine Rangordnunggebracht werden sollen.

Ein Rating drĂŒckt somit in Form einer einzigen Note oder Zensur eine
bestimmte Meinung relativ zum Bewertungsobjekt aus.

Ziel eines Ratings im finanzwirtschaftlich-ökonomischen Sinne
ist es, ein möglichst standardisiertes, objektives, aktuelles
und skaliertes Urteil ĂŒber die BonitĂ€t bzw. die wirtschaftliche
Lage eines Unternehmens zu erhalten.


Mit einem Rating schaffen Sie die Basis, um Ihre Unternehmensfinanzierung neu zu strukturieren. Sie
erhalten auch die Möglichkeit der Nutzung alternativer Finanzierungsformen, insbesondere der Nutzung
des sogenannten Mezzanine-Kapitals, das die Eigenkapitalseite Ihrer Bilanz verbessert. AbhÀngigkeiten
von Kreditfinanzierungen bei Ihren Hausbanken lassen sich verringern. Selbst wenn Sie einen Neukredit
oder einer VerlĂ€ngerung der bestehenden Kreditlinien wĂŒnschen, werden Sie zukĂŒnftig ohne ein Rating
kaum mehr auskommen. Banken und Sparkassen unterziehen bereits seit lÀngerem ihre Kunden einem
internen Rating, dessen Resultate oftmals negativen Folgen aus der Sicht des Unternehmens bewirken.

Im Zuge von Basel II mĂŒssen Banken eine Eigenkapitalunterlegung von Krediten zukĂŒnftig an die BonitĂ€t
der Kreditnehmer koppeln. FĂŒr die EinschĂ€tzung der Risikoklasse können dabei externe oder interne
Ratings zum Einsatz kommen. Bereits seit 2002 wird aus diesem Grunde nahezu jedes Unternehmen von
dessen Banken einem Rating-Verfahren unterzogen. Das daraus resultierende BonitĂ€tsurteil fließt
unweigerlich in die Kreditverhandlungen bzw. in die gewÀhrten Kreditkonditionen mit ein.

Ein Rating ist außer fĂŒr die Bank auch fĂŒr Beteiligungspartner, Investoren, Lieferanten und die
Gesellschafter eines Unternehmens interessant. FĂŒr die UnternehmensfĂŒhrung werden hierbei wichtige
Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen ersichtlich. Somit ist die DurchfĂŒhrung eines Ratings selbst
dann empfehlenswert, wenn keine Kreditentscheidung ansteht bzw. kein Bedarf zur Verbesserung der
Eigenkapitalausstattung besteht.

Folgende Faktoren werden beim Rating bewertet:
(1) Management und Organisation
(2) Personal
(3) Finanzwirtschaft
(4) Produkte und MĂ€rkte
(5) Produktions- und Informationstechnologie
(6) Standort und Ökologie


Rating sollte nicht nur als Risiko gesehen werden, sondern auch als Chance fĂŒr die Zukunft.


Wir bieten zwei Formen von Rating an, das „Easy - Rating“ und das „Kompakt - Rating“. Dabei werden
verschiedene Kriterien zusammengefasst und individuell kombiniert. Das Rating-Ergebnis kann in der
internationalen Notation, der sogenannten Triple-A Terminologie, prÀsentiert werden oder im
Schulnotensystem (je nach Variante).


„Easy-Rating / Konzeptrating“
Das "Easy-Rating ist ein vereinfachtes Rating. Dabei werden die Bilanzzahlen der letzten drei Jahre
erfasst und das Management vereinfacht bewertet. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um eine
Bilanzanalyse. Die wichtigsten Merkmale beziehen sich auf das daraus gewonnene Zahlenmaterial
und den zugehörigen Kennzahlen.

Mit einem solchen Rating ergibt sich fĂŒr Unternehmen und Kreditgeber ein wichtiger Überblick ĂŒber
den aktuellen Stand der Finanzlage. Das Ergebnis zeigt auch negative Entwicklungen hinsichtlich
der StabilitÀt und Finanzkraft des Unternehmens auf, die bei einer gewöhnlichen Betrachtung der
Bilanz oft nicht erkannt werden. Somit kann rechzeitig ein Maßnahmenkatalog erstellt werden, um
Probleme abzuwehren.

Auch Planzahlen können im Rating-Prozess bewertet und mit den Branchenkennzahlen analysiert
werden. Dies ist besonders fĂŒr geplante Neukredite oder KreditverlĂ€ngerungen empfehlenswert.

Besonders fĂŒr Verhandlungen mit Banken und Kapitalgeber, die kurzfristig anstehen, ist diese Form
des Ratings geeignet. Der Rating-Bericht kann kurzfristig erstellt werden.


„Kompakt-Rating“
Das „Kompakt-Rating“ ist die komplexe Variante der Unternehmensbewertung. Dabei werden
zahlreiche Kriterien aus den Bereichen Finanzen, TĂ€tigkeiten (Branche, Markt, Wettbewerb
und Produkte etc.), Kunden und Lieferanten, Management und Organisation, Personal,
Produktions- und Leistungsprozesse sowie Marketing und Vertrieb erfasst und bewertet.

Die Kriterien werden individuell fĂŒr das jeweilige Unternehmen zusammengestellt und kommentiert.

Dabei können neben den standardisierten Gewichtungen auch branchenspezifische oder
bankenspezifische Besonderheiten modifiziert werden.

Quantitative Kennzahlen werden automatisch berechnet (vergangenheits- und zukunftsorientiert).
Das Rating-Ergebnis kann auf Bereichs- und Unternehmensebene aggregiert und verglichen werden.

Bei Bedarf können wir eine kriterienspezifische Maßnahmenplanung (Handlungsempfehlung) erstellen,
um das Rating weiter zu verbessern.


„Due Diligence (Bewertung von Unternehmen)“
Bei der Unternehmensbewertung werden die bisherigen Bilanzzahlen, die Struktur und Organisation
des Unternehmens sowie die Branche, der Wettbewerb und das Management bewertet. Abschließend
werden die Aussichten des Unternehmens fĂŒr die Zukunft analysiert. Notwendige Testierungen werden
von WirtschaftsprĂŒfern durchgefĂŒhrt.

Besonders bei einem geplanten Verkauf von Anteilen (Mergers & Acquisitions - Transaktion) an einen
privaten oder institutionellen Investor ist eine Due Diligence vorzunehmen.

Eine Due Diligence ist auch fĂŒr neue Projekte empfehlenswert. Die Entscheidung fĂŒr Kreditgeber, zum
Beispiel Banken, Beteiligungsgesellschaften oder Private-Equity-Investoren wird erleichtert, da neben dem eigentlichen Konzept und den Benchmarks auch eine effektive Bewertung des Projektes selbst vorliegt.
Das erleichtert die interne Entscheidung des Kreditgebers erheblich, besonders auf dem Kapitalmarkt
werden solche Bewertungen von Investoren in der Regel gefordert.


Copyright © 2019 ConTraX Deutschland GmbH - All rights reserved | Realisierung Aktiv-webstyle
Corporate Business & Finance

Corporate Business & Finance


Business Consulting
Unternehmens- finanzierung
Venture - Capital
Projektfinanzierung
Mergers & Acquisitions / Private Equity (Beteiligungskapital)
KMU Mittelstandslösung
Rating / Unternehmens- bewertung
Unternehmens- sanierung / Krisenmanagement
Projekt- Finanzierungs- Management


Real Estate Finance

Real Estate Finance


Immobilien - Finanzierung
Immobilien - Leasing
Projekt Management
Investment - Management
Immobilienbewertung und Standortanalyse


IT-Consulting & Training Services

IT-Consulting & Training Services